Bericht vom 21. Quattro-Ball-Turnier 2006

zur StartseiteeMail an den Webmaster

Mit den Nullen hatte keiner gerechnet

Eine Überraschungsmannschaft sichert sich den Sieg beim 21. Turnier in Memmelsdorf.

Memmelsdorf Bei schönstem Wetter haben sich am Wochenende wieder über 1100 Sportler getroffen, um in Memmelsdorf das 21. Quattroball-Turnier zu bestreiten.Unter den 94 Mannschaften, die per Los aus 130 Bewerbern ermittelt wurden, befanden sich neben Teams aus demganzen Bundesgebiet diesmal auch Mannschaften aus den Niederlanden und Frankreich. Das attraktive Rahmenprogramm, unter anderem mit WM-Live-Übertragung, dem Nudelessen am Freitag und der beliebten Disco am Samstagabend, hob wie gewohnt die ohnehin gute Stimmung. In jeweils 16 Spielen in den vier Sportarten Volleyball, Basketball, Fußball und Handball mussten die ambitionierten (Hobby-)Sportler alles geben. Am Ende siegte mit den Nullen eine Überraschungsmannschaft. In der Vorrunde am Samstag setzten sich in den sechs Gruppen meist die favorisierten Mannschaften durch. In der Gruppe D fanden sich diesmal drei ehemalige Turniersieger aus der jüngsten Vergangenheit: Mit den Amalgamabscheidern, Dr. Magic and Friends und Chemical Desaster spielten die drei Favoriten aber diesmal nur um Platz 54. Ob sie der Hitze oder dem zunehmendem Alter Tribut zollen mussten, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Aber auch in den hinteren 16er-Gruppen wurde am gestrigen Finaltag hart um die begehrten "Fresskorb-Plätze" (jeweils von 1 bis 3) gerungen. Insgesamt erlebten die Aktiven und die zahlreichen Zuschauer interessante Begegnungen. Sie nutzen die Gelegenheit auch, um viele Bekannte wiederzusehen. Letztendlich setzte sich mit den Nullen eine Mannschaft aus Bamberg und Umgebung durch. Das Team war ohne echte Starspieler angetreten, und hatte nach eigenen Worten eher mit einem Platz in der C-Gruppe gerechnet. Doch mit solidem, ausgeglichenem Spiel setzten sich das Überraschungsteam klar vor den Flinken Fingern aus Berlin und den altgedienten Peulendorfer Haien durch.

Bei der Siegerehrung, die diesmal der neue Quattroball-Organisator Dieter Haas, der Edgar Schatz auf diesem Posten nachfolgte, durchführte, brachten die Mannschaften ihre Freude über das gelungene Turnier zum Ausdruck. Die Nullen nahmen den neu gestalteten Pokal in Empfang und versprachen, den Titel im kommenden Jahr zu verteidigen. Gelegenheit dazu haben sie am 30. Juni/1. Juli 2007,wenn das Turnier zum 22. Mal stattfinden wird.

Die Endplatzierungen aller Teams, alle Ergebnisse und alle Abschlusstabellen.

© Fränkischer Tag vom 03.07.2006


zur StartseiteeMail an den Webmaster